Reis "süß-sauer" mit Tofu-Bratstreifen


Zutaten:
2 Kochbeutel Reis (250g)
600g (1,5 Gläser) "Chinesisch süß-sauer" von Uncle Ben's
360g (2 Packungen) Tofu-Bratstreifen von BioBio (Netto)
Sojasauce
1 El Öl

Zubereitung:
Den Reis in einem Topf wie gewohnt kochen. Die Bratstreifen in einer Pfanne mit einem El Öl gut anbraten und dann mit Uncle Ben's "Chinesisch süß-sauer" ablöschen. Das ganze zusammen nocheinmal warm werden lassen und zum Schluss mit einem Schuss Sojasauce würzen. Mit dem Reis zusammen servieren. Lecker!

Kommentare:

  1. danke fürs kommentieren.
    ein wink des schicksals.
    ich lebe selbst zwar nicht vegan. aber vegetarisch.
    und das ein oder andre rezept kann ich sicher gut gebrauchen.

    liebe grüße,
    jasmine

    AntwortenLöschen
  2. *schauder* das süß sauer von Uncle Bens ist doch so abartig süß da ziehts mir die Zähne zusammen.

    Einmal und nie wieder, da misch ich mir lieber selbe noch was oder kauf mir die Würzmischung im Asialaden.

    AntwortenLöschen
  3. Chinesisch Süss-Sauer von OB - brrrr....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, siehe auch den Kommentar über deinem... bin froh, dass es hier keine Voting-Option für Posts gibt. ;)
      Können wir es unter Jugendsünden verbuchen? ;)
      LG Lutz

      Löschen
    2. Ich merk grad: Eigentlich sogar ein Relikt aus Zeiten, als der Blog noch "VEGAN?! WAS ISST DU DENN IMMER SO? LAUB?" hieß. Damals war es noch mehr als heute unser Anspruch alles Mögliche zu dokumentieren um die blogbetitelnde Frage zu beantworten. Außerdem verdeutlicht dieser Post doch sehr schön, dass man auch als Veganer perversen Fertigkram futtern kann. :)

      Löschen

WENN IHR "ANONYM" KOMMENTIERT, IST DIES AUCH DER ANGEZEIGTE NAME.
Wenn möglich, nutzt bitte "Name/URL" - gern mit Fantasienamen und das URL-Feld kann man auch einfach frei lassen. :)

Impressum