vegane Wurst im Schlafrock mit veganem Käse (Hefeschmelz)

Wir haben für diesen Rezept den Hefeschmelz etwas anders gemacht als sonst, mehr Fett. :D Einfach mal ausprobieren, was ihr lieber mögt (hier findet ihr das Rezept zu dem Hefeschmelz mit weniger Fett - würden aber die dopplete Menge empfehlen).

Zutaten:
für die Basis:
8 vegane Würstchen (z.B. Alnatura Frankfurter von Budni)
2 Rollen Fertig-Blätterteig (aus dem Kühlregal)

für den Hefeschmelz:
6 geh. EL Mehl
16 geh. EL Hefeflocken
8 EL Margarine
4 TL Senf (mittelscharf)
3 TL Salz
Pfeffer
600 ml Wasser

Zubereitung:
für den Hefeschmelz:
Margarine in nem Topf schmelzen. Mehl mit nem Schneebesen reinrühren. Kurz anschwitzen. Unter Rühren Wasser dazu. Aufkochen lassen, ordentlich durchrühren, Hefeflocken, Senf, Salz, Curry und Pfeffer dazu. Fertig!

für die Kombination:
Blätterteig auf Backpapier ausrollen, je einmal horizontal und vertikal mittig zerschneiden, so dass es pro Blätterteig vier gleichgroße Teile gibt. Diese mit dem Hefeschmelz bestreichen und vorsichtig die Wurst einrollen. Schön die Verbindungskanten verstreichen. Und für ca. 20 Minuten in den 200° C heißen Ofen. Mit oder ohne Sauce (z.B. Ketchup) servieren.
Man kann das ganze auch ohne den Hefeschmelz machen, dann wirds richtig simpel, die Sauce dazu aber umso nötiger. Außerdem sollte das Blätterteigstück, in das man die Wurst einwickelt nur so groß sein, dass die Wurst genau einmal umwickelt wird ohne doppelte Blätterteig-Schicht, sonst wird für unseren Geschmack zuviel.

Kommentare:

  1. Ist Fertigblätterteig aus dem Kühlregal vegan? Wird der nicht eig. mit Butter gemacht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Plan eigentlich schon. In der Praxis begegnet mir viel veganer und potenziell veganer Blätterteig. Hab aber keine aktuelle PA-Antwort.
      Es gibt viele mit Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren. Da muss man beim Hersteller nachfragen. Ich glaube der von Penny ist zur Zeit ohne verdächtige Zutaten.
      LG Lutz

      Löschen
  2. Okay, ich lebe in Ungarn und hier ist es sowieso schwerer vegan zu leben (auf dem Dorf weit weg von Budapest zumin.) ich spreche die Sprache auch nicht wirklich gut. Dann werde ich den Blätterteig und das Würstchen eben selber machen. Dann weiß ich 100% was drin ist :)
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Bei tegut gibt es einen Frischen Blätterteig "Backini" mit folgenden Bestandteilen: Weizenmehl, Wasser, pflanzliche Fette und Öle, Ethylalkohol, Weizenstärke, Dextrose, Salz, Säuerungsmittel,: Citronensäure, Antioxidationsmittel,: Ascorbinsäure*, Emulgator; Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren**.
    * "...kann aus tierischen Fetten hergestellt werden"
    * "Fettsäuren werden mit Hilfe chemischer und physikalischer Verfahren aus Speisefettsäuren isoliert. Dies können tierliche Fette wie Schweineschmalz, Rindertalg oder Milchfett sein. Üblicherweise werden Fettsäuren jedoch aus pflanzlichen Fetten wie zum Beispiel Soja-, Raps- oder Maisöl gewonnen."
    Also selbst entscheiden ob das tierische wahrscheinlicher ist.
    Vegane Grüße
    Stefan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach... sicher gehen kostet nichts. Wer einmal ne PA geschrieben hat kann den Text immer wieder als Vorlage benutzen.
      LG Lutz

      Löschen

WENN IHR "ANONYM" KOMMENTIERT, IST DIES AUCH DER ANGEZEIGTE NAME.
Wenn möglich, nutzt bitte "Name/URL" - gern mit Fantasienamen und das URL-Feld kann man auch einfach frei lassen. :)

Impressum