Donnerstag, 25. Februar 2010

vegane Pizza Funghi - Pimp Version

veganer Feta Test Nr. 2: Der Philosophen-Tofu von Lord of Tofu. Mit Feta hat es für unseren Geschmäck nicht viel gemein. Auf wenn er lecker ist, nur leider keine große Ähnlichkeit mit Feta hat. Durch seine Tofu-Natur hat der Philosophen-Tofu aber die Feta-ähnlichere Konsistenz als der Viotros White. Diese Pizza war letztendlich richtig genial und der Philosophen-Tofu hat sich sehr gut eingefügt. Trotzdem ist er nur darauf gelandet, weil wir ihn geöffnet haben, feststellten, dass er als Fetaersatz nicht allzu viel taugt und dann benutzt werden musste. Aber Pizza lecker, lecker, lecker. Auch diese neue, flüssigere Hefeschmelz-Variante ist richtig der Hammer!

vegane Pizza Funghi - Pimp VersionZutaten:
für den Teig:
ein halber Frischhefewürfel
1/2 EL Zucker
1/4 TL Salz
90 ml Sojamilch
90 ml warmes Wasser
1 EL Olivenöl
250 g Mehl

für den Belag:
200 ml passierte Tomaten
40 g Tomatenmark (3-fachkonzentriert)
je etwas Salz, Pfeffer, Zucker, Knoblauchgranulat (oder frischen) und Pizzagewürzmischung
1 EL Olivenöl
ca. 250 g Champignons, geschnitten
150 g Oliven mit Paprikafüllung
1/2 Zwiebel, gehackt
200 g Philosophentofu (von Lord of Tofu, erhältlich bei veganwonderland.de) oder Räuchertofu, in Würfeln
Hefeschmelz

Zubereitung:
für den Teig:
Salz, Zucker und Hefe vermischen, Wasser und Sojamilch hinzugeben. 2 Minuten stehen lassen. Olivenöl und Mehl hinzugeben und ordentlich durchkneten und gegen das Kleben immer wieder mit Mehl bestäuben. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech ausrollen/drücken und für 10 Minuten im leicht geöffneten Ofen abgedeckt bei 50° C gehen lassen.

für den Belag:
Rand des Teigs mit Olivenöl bestreichen. Aus passierten Tomaten, Tomatenmark und Gewürzen eine Sauce anrühren und auf der Pizza verteilen. Dann mit Champignons, Tofu, Zwiebeln und Oliven belegen. Anschließend den Hefeschmelz gleichmäßig über allem verteilen und die Pizza für 30 - 35 Minuten in den auf 225° C vorgeheizten Ofen schieben.

Kommentare:

  1. Hallohallo,

    habe beim hefeschmelz-Grundrezept bereits gefragt, aber ich frag vorsichtshalber hier auch nochmal: Wie bereitet ihr die flüssigere Hefeschmelzvariante zu? Die sieht nämlich wirklich genial aus =)

    LG und wie immer einen großen Dank für die vielen tollen Rezepte!

    AntwortenLöschen

WENN IHR "ANONYM" KOMMENTIERT, IST DIES AUCH DER ANGEZEIGTE NAME.
Wenn möglich, nutzt bitte "Name/URL" - gern mit Fantasienamen und das URL-Feld kann man auch einfach frei lassen. :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Laubfresser durchsuchen:

Impressum