Endlich: Pennerpfanne vegan

Sie wurde bereits vor langer Zeit angekündigt, jetzt ist sie endlich da:

Zutaten:
ca. 400 g Tofu-Bratstreifen, grob püriert (oder anderen Hackfleisch-Ersatz)
ca. 600 ml veganes Sauerkraut, inkl. Flüssigkeit
10 EL Sojajoghurt natur (bloß nicht den Vanille-verseuchten von Alpro; könnte auch mit Sojasahne klappen)
3 Knoblauchzehen, fein gehackt oder gepresst
1 TL Harissa (Vorsicht, scharf!)
Salz, Pfeffer
750 g Kartoffeln, geschält

Zubereitung:
Kartoffeln wie gewohnt kochen. Pürierte Tofu-Bratstreifen in einer Pfanne ca. 5 Minuten krümelig anbraten, dann Sauerkraut, Knoblauch, Harissa, etwas Salz und Pfeffer hinzugeben und 10 Minuten auf halber Hitze mit Deckel köcheln lassen. Sojajoghurt hinzugeben, durchrühren und nochmal mit Salz, Pfeffer und Harissa abschmecken und mit den Kartoffeln servieren. Dazu passt Wein aus dem Tetra-Pak.

Kommentare:

  1. Hey Lutz,

    bist du sicher, dass Hengestenberg Sauerkraut tatsächlich vegan ist? 90% des industriell hergestellten Sauerkrauts wird mit Milchsäurebakterien aus der konventionellen Milchproduktion angereichert, damit's bei der Gärung flotter geht.

    Wäre dir für 'ne Info dankbar. :)

    Ach ja, noch ein dickes Danke. Eure Rezepte haben mir den Einstieg ins Happy Vegan sein sehr erleichert. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Danni,
      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Dass das empfohlene Sauerkraut vegan ist bezweifle ich aus heutiger Sicht und entschuldige mich für die Irreführung.
      Allerdings habe ich hier eher den Wein in Verdacht...
      Aus welcher Quelle stammt Info, dass Sauerkraut mit Milchsäurebakterien aus der Milchproduktion hergestellt werde?
      LG Lutz

      Löschen

WENN IHR "ANONYM" KOMMENTIERT, IST DIES AUCH DER ANGEZEIGTE NAME.
Wenn möglich, nutzt bitte "Name/URL" - gern mit Fantasienamen und das URL-Feld kann man auch einfach frei lassen. :)

Impressum