veganes Sushi-Massaker Vol. 2

Wir haben nun zum zweiten Mal Freunde zum veganen Sushi-Essen eingeladen. Das Grundrezept findet ihr hier. Insgesamt waren wir 7 Personen. Von unseren 750 g Reis (im ungekochten Zustand) haben wir ca. ein Viertel übrigbehalten. Der Rest wurde zu knapp 200 Maki und einigen Nigiri-Sushi verarbeitet. Die Bilder zeigen nicht alle Sushi, da uns hierfür der Platz fehlte. Wir haben die fertigen Sushi-Rollen auf einem Backblech gelagert und dann immer nach Bedarf in einzelne Maki geschnitten.

Am besten angekommen sind die Maki mit Shiitake, welche wirklich vorzüglich waren. Mit den Sushis, die vegane Shrimps von Vegefarm enthielten konnte sich niemand so recht anfreunden. "Die Shrimps aus Yam-Mehl, optisch von den echten Krebstieren kaum zu unterschieden, seien hingegen 'nicht jedermanns Sache', sagt" Vegefarm-Gründerin Lo-Ping Tu. (siehe hier)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

WENN IHR "ANONYM" KOMMENTIERT, IST DIES AUCH DER ANGEZEIGTE NAME.
Wenn möglich, nutzt bitte "Name/URL" - gern mit Fantasienamen und das URL-Feld kann man auch einfach frei lassen. :)

Impressum