veganer Gyros-Teller Spezial bei hin&veg!

Puh, dieser riesige vegane Gyros-Teller (Spezial) bei hin&veg! hatte zwar einen stolzen Preis von 8,50 €, dafür musste ich (Lutz; Lena hatte eine Pizza gegessen) noch einen Rest mitnehmen, weil ich es nicht ganz geschafft habe. Als Kritikpunkt angemerkt sei, dass ich das "Fleisch", wenn auch mit veganer Sahnesauce, etwas langweilig fand.

Kommentare:

  1. hin und weg ist in Hamburg oder?

    lg lola

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Schulterblatt 16 ist die Adresse. Ist im Schanzenviertel.

    LG, Lutz

    AntwortenLöschen
  3. huiuiui, ich bin vegan und wohne jetzt schon seit über einem jahr in hamburg und war noch nie beim hin&veg. das ist ja schon fast beschämend... daher wollte ich heute nochmal auf eurem blog vorbeischauen, weil ich mich erinnern konnte, dort schon etwas darüber gelesen zu haben und tada, ich bin fündig geworden. diese portion ist aber wirklich gigantisch - ich kann voll verstehen, dass die hälfte mitgenommen werden musste. ich werd es demnächst sicher einmal ausprobieren :)
    lieber gruß
    caro

    AntwortenLöschen
  4. HA! Da habe ich euch eben noch eine Mail geschickt, um auf mein sensationelles (veganes) Seitan-Gyros (Seiros) hinzuweisen und nun klick' ich mich durch euren Blog und seh' das hier. :)

    Ich persönlich fand damals als Omni schon immer Gyros Varianten mit Sahnesaucen und/oder mit Käse überbacken eher seltsam. Genervt haben mich außerdem die ganzen Begleiterscheinungen... von Knorpeln über Fettschwarten bis hin zu Knochen... eeeeklig.

    Als ich später als Vegetarier mit Seitan zu experimentieren anfing, kam mir der Gedanke, das Gyros ja eigentlich nix anderes sei als in Streifen geschnittene Eiweißketten, mariniert in Öl, Salz, Pfeffer und Oregano. Also habe ich das mit Seitan probiert und als zusätzlichen Geschacksträger Tomatenmark hinzugefügt. SO muss veganes Gyros schmecken! :)

    Hier das Rezept für Leute mit Ausdauer und Experimentierfreudigkeit:
    http://www.kochmeister.com/r/56518-seiros.html

    AntwortenLöschen
  5. Hey Christian,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Unser veganes Seitan-Gyros findet man hier. Deine Version klingt aber ebenfalls sehr vielversprechend.
    Wenn es nicht ganz so viel Arbeit sein soll kann man ja auch Glutenpulver von einem Veganversand bestellen - dann kann man sogar noch besser die Gewürze von Anfang an einarbeiten.

    Lieben Gru0
    Lutz

    AntwortenLöschen

WENN IHR "ANONYM" KOMMENTIERT, IST DIES AUCH DER ANGEZEIGTE NAME.
Wenn möglich, nutzt bitte "Name/URL" - gern mit Fantasienamen und das URL-Feld kann man auch einfach frei lassen. :)

Impressum