veganer Nudelauflauf mit Räuchertofu und Mais

Zutaten:
300 g Fusili
250 g Räuchertofu, in Streifen
1 Dose Mais, abgetropft
300 ml Sojasahne
100 ml Sojamilch
1 EL Ketchup
1 EL Sonnenblumenöl
6 EL Edelhefeflocken
Salz, Pfeffer, Knoblauch
evtl. Pizzagewürz (Paprika, Thymian, Oregano, Majoran, Basilikum, Petersilie, Chillies, Rosmarin, Liebstockblätter)

Zubereitung:
Nudeln wie gewohnt kochen.
Räuchertofu ca. 5 Minuten auf nicht ganz hoher Stufe in dem Öl anbraten. Mais, Ketchup, Sojasahne und -milch hinzugeben, ca. 2 Minuten köcheln lassen und dann mit Edelhefeflocken, Salz, Pfeffer, Knoblauch und evtl. Pizzagewürz kräftig würzen.
Das Ganze in einer kleinen Auflaufform mit den Nudeln vermischen und bei 200 °C für 20 Minuten in den Ofen.

Kommentare:

  1. Ach ich liebe eure Rezepte. Musste mal gesagt werden 8D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. GERNE 8D

      Ich weiß nicht, aber hat doch nicht so lecker geschmeckt. Ich glaube das es bei mir an den glutenfreien Nudeln gelegen hat. Und statt Räuchertofu habe ich den NO-MEAT-SCHINKEN hergenommen. Oder weil ich zwar alles miteinander vermischt, aber halt nicht richtig. Ich werd das Rezept nochmal probieren, aber mit Hartweizennudeln

      Löschen
  2. Hmmm...zum zweiten Mal gekocht, ist echt feini!

    Danke für das Rezepet!

    Manu

    AntwortenLöschen
  3. hi... ich nehme an, dass die nudeln vorher nicht gekocht werden?
    LG MJ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo MJ,
      doch, werden sie. Siehe "Zubereitung" erster Satz. :D
      LG Lutz

      Löschen
  4. Der Hammer! Habe ich soeben nachgekocht, leicht abgewandelt, da ich keine Sahne und keinen Ketchup da habe und zusätzlich noch Paprika reingeschnibbelt - schmeckt perfekt!!!
    Mir fiel das Kochen immer relativ schwer, doch seitdem ich eure Rezepte kenne, geht es mir leicht von der Hand! Eure Rezepte sind echt leicht nachzukochen, aber super lecker. Macht weiter so - ihr seid klasse!!!

    AntwortenLöschen
  5. Achja, und ich habe noch Hefeschmelz drauf gemacht! Super!!!

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen :-)
    Ich bin ziemlicher Kochanfänger, daher entschuldigt bitte meine Scheu mich 'nicht sklavisch an das Kochbuch zu halten' :D

    Ich wollte nur fragen, ob man die Sojamilch in diesem Rezept (und auch in den anderen) auch durch z.B Hafermilch ersetzen kann?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bestimmt. Wird dann vielleicht etwas "haferiger", was bei der Menge aber wohl kaum ins Gewicht fällt. ;) Würde spontan sogar vermuten, dass man auch einfach Wasser benutzen kann, ohne dass der Geschmack leidet. :)
      LG Lutz

      Löschen

WENN IHR "ANONYM" KOMMENTIERT, IST DIES AUCH DER ANGEZEIGTE NAME.
Wenn möglich, nutzt bitte "Name/URL" - gern mit Fantasienamen und das URL-Feld kann man auch einfach frei lassen. :)

Impressum