schnelle vegane Pizza mit gegrilltem Gemüse

Ja ja, die auf Fertig-Pizzateig basierenden Rezepte auf Laubfresser wollen keine Ende nehmen. Hier eine weitere Idee für eine flotte vegane Pizza:

Zutaten:
1 Fertig-Pizzateig (z.B. von Knack und Back)
2 Tomaten, in Scheiben
350 g TK-Grillgemüse (z.B. von Netto, PA usw. siehe unten), aufgetaut
1 Packung Cheezly Mozzarella Style

Zubereitung:
Pizzateig auf einem Backblech ausbreiten, mit beiliegender Tomatensauce bestreichen, mit Tomaten und Grillgemüse belegen und schließlich Cheezly grob darüber raspeln. Das Ganze für 20 Minuten bei 200° C in den Ofen geben.

Jütro Grillgemüse Klassische Art (erhältlich bei Netto)
Zutaten: Zucchini gegrillt, Paprika gegrillt, Auberginen gegrillt, Zwiebeln gegrillt, Wasser, pflanzliche Fette und Öle, Emulgator (Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren), jodiertes Speisesalz, Knoblauch, Kräuter, Pfeffer.

Der Hersteller Jütro Tiefkühlkost bestätigt bezüglich des Emulgators, dass alle beim Grillgemüse eingesetzten Zuschlagstoffe frei von Zutaten tierischen Ursprungs sind.

Kommentare:

  1. Hey, das sieht super lecker aus! Was mir bei euren Rezepten leider nicht so sehr gefällt, ist, dass sie verhältnismäßig teuer sind, da oft fleisch-oder käseersatz genommen wird. ansonsten top!

    AntwortenLöschen
  2. "Zuschlagstoffe", aua! :D

    Wie kriegt ihr denn den Cheezly so ansehnlich gerieben? Bei mir zerbröselt der total.

    AntwortenLöschen
  3. @Kabi

    Ja stimmt, reiben ist das falsche Wort. Ich habs mal geändert. Raspeln! Der Käse muss mit einer groben Raspel (liebevoll) geraspelt werden. :D

    AntwortenLöschen

WENN IHR "ANONYM" KOMMENTIERT, IST DIES AUCH DER ANGEZEIGTE NAME.
Wenn möglich, nutzt bitte "Name/URL" - gern mit Fantasienamen und das URL-Feld kann man auch einfach frei lassen. :)

Impressum