schnelle vegane Erbsensuppe

Zutaten:
750 g TK-Erbsen
3 große Karotten, in Halb-Scheiben
5 mittelgroße Kartoffeln, geschält und gewürfelt
1 Zwiebel, gehackt
200 g vegane Würstchen (z.B. "Frankfurter aus Seitan und Tofu" von Alnatura)
1 l vegane Gemüsebrühe
1 EL Margarine
2 Lorbeerblätter
2 EL getr. Petersilie
etwas Brühepulver
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Brühe mit Erbsen, Karotten, Kartoffeln, Zwiebel und Lorbeerblättern zum Kochen bringen und ca. 15 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Etwa die Hälfte der Suppe in einen anderen Topf geben, Lorbeerblätter entfernen und schön cremig durchpürieren. Beides wieder zusammengeben, vegane Würstchen, Margarine und Petersilie hinzufügen und mit Brühepulver, Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig.

Kommentare:

  1. hört sich lecker an! und wird demnächst von mir getestet werden!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe Dir soeben einen Blogaward verliehen.
    Zu finden ist er hier:
    http://vegetarischundveganabnehmen.blogspot.com/
    Herzlichen Glückwunsch :)

    AntwortenLöschen
  3. Super gutes Rezept, habs gleich probiert!
    Fotos und Kommentar hier: http://barfuss-auf-zement.blogspot.com/2011/03/gekocht-vegane-erbsensuppe.html

    AntwortenLöschen
  4. Mein heutiges Mittagessen. Sehr lecker und einfach zuzubereiten!

    AntwortenLöschen
  5. Gestern gekocht - einfach und selbst bei mir als absolute Kochniete suuuperlecker =)

    AntwortenLöschen
  6. Yummy! Danke für das tolle Rezept, meine Familie ( besonders meine Kinder) fand (en) es großartig. Danke und fruchtige Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Wir kochen dieses Gericht seit ein paar Monaten, in leicht abgewandelter Form, regelmässig. Es ist schnell, einfach, kostengünstig und schmeckt super lekka! Bspw. statt der TK-Erbsen verwenden wir Schälerbsen.

    AntwortenLöschen
  8. SUUUUPPPER!!!!!

    Klasse Rezept, hab ich heute gekocht. Einfach spitze. Ich finde eure Seite so wie so Klasse. Macht weiter so. Habt ihr vielleicht auch ein paar vegane Restaurants im Ruhrgebiet??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Gina,
      vielen Dank für das Lob. :)
      Im Ruhrgebiet kennen wir uns leider nicht aus. Check doch z.B. mal HappyCow.
      Lieben Gruß
      Lutz

      Löschen
  9. Lieber Lutz, liebe Lena!

    Ich koche diese Suppe wieder und wieder und wieder. Gerne auch mal mit viel frischen Gartenkräutern, Räuchertofu statt Würstchen oder mit Chili und Saane. Danke für das einfache und immer wieder leckere Rezept. Das musste nach mindestens 10 Töpfen dieser Suppe einfach mal sein. Gerade habe ich 8l davon auf dem Herd, um sie nachher an durchgefrorene Möwenschützer zu verteilen.

    LG aus Bremen, Julia

    AntwortenLöschen
  10. Unbedingt mit Rauchsalz würzen, dann wird's richtig herzhaft!

    AntwortenLöschen
  11. Schmeckt klasse und geht schnell, ein prima Rezept!

    AntwortenLöschen
  12. Heute gleich ausprobiert, schmeckt super und geht echt schnell :)

    AntwortenLöschen

WENN IHR "ANONYM" KOMMENTIERT, IST DIES AUCH DER ANGEZEIGTE NAME.
Wenn möglich, nutzt bitte "Name/URL" - gern mit Fantasienamen und das URL-Feld kann man auch einfach frei lassen. :)

Impressum