schnelle vegane türkische Linsensuppe

Diese einfache Linsensuppe ist sehr ökonomisch - kein Kartoffelschälen, kein Möhrenschnibbeln: Kartoffelpüreepulver und Instantbrühe machen es möglich. Eigentlich ein totales Sakrileg, doch diese Kniffe stammen tatsächlich von einem Profi. Naja - so lang es trotzdem ausgezeichnet schmeckt und obendrein weniger Arbeit macht... :)

Zutaten:
1,5 l Wasser
200 g getr. rote Linsen
1 Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
40 g Kartoffelpüreepulver
1 EL Tomatenmark
2 EL Margarine
6 TL veganes Brühepulver
1 TL Paprikapulver
1 EL getr. Petersilie
1 - 2 TL getr. Minze
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch in einem Topf mit der Margarine andünsten. Tomatenmark hinzugeben und kurz mit anschwitzen. Linsen und Wasser hinzugeben, aufkochen lassen und ca. 20 Minuten kochen. Anschließend gründlich durchpürieren, die restlichen Zutaten hinzugeben, mit einem Schneebesen kräftig durchmixen und kurz ziehen lassen.
Dazu aufgebackenes Fladenbrot, 1/4 Zitrone zum frisch darüber auspressen und evtl. ein paar Frühlingszwiebeln, Rucola und/oder Möhren und Rettich in Scheiben reichen.

Kommentare:

  1. Wenn ich "schnell" lese, bin ich doch gleich interessiert ;D Eine Frage hätte ich nur: Sind mit den Linsen trockene oder schon eingeweichte gemeint? Ich habe bisher immer nur getrocknete gefunden, die man 20 Stunden einlegen soll :( Liebe Grüße! Miri

    AntwortenLöschen
  2. Hey Miri,
    wir haben für dieses Rezepte getrocknete rote Linsen (von "Müller's Mühle", der Supermarkt-Standard) benutzt. Die sind laut Packungsanweisung sogar schon nach 10 Minuten kochen gar - ohne Einweichen.
    Bei anderen Linsensorten kann es Sinn machen durch vorheriges Einweichen die Kochzeit zu verringern, aber auch ohne Einweichen sollten die meines Wissens spätestens nach 45 Minuten Kochzeit gar sein.
    LG Lutz

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich sehr lecker an! Da ich alle Zutaten da habe, werde ich das heute gleich mal als Abendessen zaubern :) Danke fürs Rezept.

    AntwortenLöschen

WENN IHR "ANONYM" KOMMENTIERT, IST DIES AUCH DER ANGEZEIGTE NAME.
Wenn möglich, nutzt bitte "Name/URL" - gern mit Fantasienamen und das URL-Feld kann man auch einfach frei lassen. :)

Impressum