veganer Pilz-Schmarrn mit Lauchzwiebeln und Räuchertofu

Leichte Sommer-Küche?! Pah! Nicht mit uns!
Heute gab es diesen kräftig deftigen Pilzschmarrn mit Räuchertofu.
Lecker, schmecker, reingehauen!

Zutaten (für 2 Potrtionen):
400 g Champignons, in Scheiben
100 g Lauchzwiebeln, in Ringen
125 g Räuchertofu, in kleinen Würfeln
100 g Mehl
200 ml Sojamilch
40 ml Wasser
2 EL Margarine
2 EL Öl
3 EL gehackte Petersilie (und etwas mehr zum Garnieren)
3 TL getr. Majoran
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Mehl, Sojamilch und Wasser mit einem Schneebesen zu einem dünnen Teig verarbeiten
Öl in einer Pfanne erhitzen und darin Champignons und Räuchertofu kräftig anbraten (dafür muss erstmal eine Weile Flüssigkeit verdampfen). Dann auch mittlere Hitze schalten, Lauchzwiebeln hinzugeben und 2 Minuten mitdünsten. Nun mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen und den Teig über dem Gemüse verteilen und stocken lassen. Wenn die Unterseite angebräunt ist, den Schmarrn auf einen Teller gleiten lassen und umgedreht in die Pfanne zurück stürzen. Nun die untere Seite wieder anbräunen lassen und schließlich mit einem Pfannenwender in mundgerechte Stücke zerteilen. Petersilie und Margarine hinzugeben und den Schmarrn noch einmal bei hoher Hitze goldbraun backen.
Mit Petersilie garniert servieren.

schnelle vegane türkische Linsensuppe

Diese einfache Linsensuppe ist sehr ökonomisch - kein Kartoffelschälen, kein Möhrenschnibbeln: Kartoffelpüreepulver und Instantbrühe machen es möglich. Eigentlich ein totales Sakrileg, doch diese Kniffe stammen tatsächlich von einem Profi. Naja - so lang es trotzdem ausgezeichnet schmeckt und obendrein weniger Arbeit macht... :)

Zutaten:
1,5 l Wasser
200 g getr. rote Linsen
1 Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
40 g Kartoffelpüreepulver
1 EL Tomatenmark
2 EL Margarine
6 TL veganes Brühepulver
1 TL Paprikapulver
1 EL getr. Petersilie
1 - 2 TL getr. Minze
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch in einem Topf mit der Margarine andünsten. Tomatenmark hinzugeben und kurz mit anschwitzen. Linsen und Wasser hinzugeben, aufkochen lassen und ca. 20 Minuten kochen. Anschließend gründlich durchpürieren, die restlichen Zutaten hinzugeben, mit einem Schneebesen kräftig durchmixen und kurz ziehen lassen.
Dazu aufgebackenes Fladenbrot, 1/4 Zitrone zum frisch darüber auspressen und evtl. ein paar Frühlingszwiebeln, Rucola und/oder Möhren und Rettich in Scheiben reichen.
Impressum