Samstag, 25. Februar 2012

vegan Frühstücken in St. Pauli - die Vierte

UPDATE 11.6.2013: Hurra! Das vegane Frühstück in der Kogge gibt es wieder.
Mehr Infos zur veganen Frühstückslandschaft in Hamburg gibt es in unserem ersten Post zum Thema: vegan Frühstücken in Hamburg.

(Folgendes mit Stand vom 25.2.2012)

Nachdem wir glaubten, alle Möglichkeiten zu kennen, in Hamburg ein speziell veganes Frühstück zu bekommen, gab uns Sarah von veganguerilla einen Tipp für eine weitere Möglichkeit - Die "Kogge":

Täglich gibt es hier das Angebot, von 10 - 14:30 Uhr zu frühstücken (klein 3,90 €/groß 7,40 €). Außerdem gibt es noch je ein veganes Käse- und Wurst-Sandwich sowie ein "Cowboy-Frühstück" mit Baked Beans auf der Karte. Veganer Latte Macchiato - wie immer kein Problem...

Das große vegane Frühstück bestand wie man sehen kann aus etwas Obst und Gemüse, zwei sehr leckeren hausgemachten Aufstrichen (Knoblauch-Attacke! ;)), veganem Käse (Santeciano?), Seitan-Thymian-Wurst, Marmelade, Erdnussbutter und Alsan(?)-Margarine. Dazu gab es zwei Brötchen, zwei Scheiben Toast und eine Scheibe Schwarzbrot.
Alles war sehr lecker und vor allem der Aufstrich/Aufschnitt sehr reichlich. Hätte man noch Brötchen bzw. Brot dazubestellt hätte man locker zu Zweit davon satt werden können. Oder man macht sich halt von allem die doppelte Menge drauf... :D

Ein nicht unwesentliches Manko gab es leider: Als unser Tischnachbar sein Rührei mit gebratenem Speck bekam, ist mir von dem penetranten Geruch (wohl auch noch aus der offenen Küche) leicht schlecht geworden und ich war froh, dass fast aufgegessen war und wir gehen konnten. Schade Schokolade! Bis dahin war das Frühstückserlebnis durchweg positiv. Und sowas muss ja auch nicht passieren und woanders kann einem evtl. auch Ähnliches passieren - ist mir aber noch nie so aufgefallen.

Kommentare:

  1. Speckgeruch ist bestimmt nicht der beste Begleiter beim frühstücken, aber ich wäre ja schon froh, bei uns am Wochenende ein vernünftiges veganes Frühstück zu bekommen. Da würde mich so ein Ham and Eggs vermutlich meine Freude darüber auch nicht rüben können ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für deine Sammlung Hamburger Frühstücksideen. Wir wollen demnächst ein paar Tage nach Hamburg und der Gedanke im Hotel 20 Euro für ein Brot mit Marmelade auszugeben (alles andere besteht ja meist echt nur aus Fleisch und Milchprodukten) ist das Grauen. Aber deine leckeren Alternativen haben mich bestärkt: kein Hotelfrühstück sondern lieber was leckeres veganes aus deiner Liste!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo torwen,
      ich freu mich sehr, dass euch die Posts inspiriert haben und ich bin mir sicher, dass ihr euch noch sehr über eure Entscheidung freuen werdet.
      Vielleicht hast du ja Lust nach dem Trip kurz zu berichten, wie es war.
      Wünsche euch viel Spaß.
      LG Lutz

      Löschen
  3. Waren am Wochenende dort frühstücken, haben uns das große vegane Frühstück geteilt und statt der Toasts noch zwei Brötchen genommen, Wir waren vom Frühstück, das ausreichte und von der Freundlichkeit der Bedienung begeistert. Auch der Sojalatte war hervorragend. Danke für den Tipp.

    AntwortenLöschen

WENN IHR "ANONYM" KOMMENTIERT, IST DIES AUCH DER ANGEZEIGTE NAME.
Wenn möglich, nutzt bitte "Name/URL" - gern mit Fantasienamen und das URL-Feld kann man auch einfach frei lassen. :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Impressum