vegane Lebensmittel aus Osteuropa

Kürzlich wurde uns von Vegalinie berichtet. Dort kann man viele vegane, aus Tschechien, Polen und der Slowakei stammende Produkte bestellen (aber Achtung: die Carobschokolade z.B. ist nicht vegan). Wir waren sehr überrascht, dass wir diese Produkte noch nirgendwo anders gesehen hatten und vieles sogar ziemlich günstig ist. Also bestellten wir uns erstmal verschiedene Sachen zum Probieren. Wenige Tage später kam die Bestellung gut gekühlt bei uns Zuhause an:

Mittlerweile haben wir schon das Meiste probiert und können ein bisschen was darüber sagen:
Die Wurst-Aufschnitte sind sehr lecker und unterscheiden sich sehr von vielen deutschen Produkten - besonders gefallen haben uns die "Salami" und die "Lyoner", die unserem Empfinden nach wirklich erschreckend "echt" sind.
Die beiden (sehr günstigen) Sorten Soja-Aufstriche sind ebenfalls sehr schmackhaft. Der eine ganz klar ungarisch mit viel Paprika, der andere eher streichwurstartig nussig.
Die 3 verschiedenen Sorten Sojawürstchen, die wir bestellt hatten gefielen uns von der Würzung her nicht so, aber das ist einfach Geschmacksache und muss vermutlich ausprobiert werden. Die Junior-Würstchen sind außerdem sehr weich.
Die "Bohnen mit Soy-Wurst" fand ich jedoch wieder richtig lecker, obwohl hier vermutlich die gleiche Wurst verarbeitet war. Das Gericht hat auf jeden Fall voll meinen Geschmack getroffen, ist ungekühlt ewig haltbar und in wenigen Minuten aufgewärmt - also ein ideales Essen für Arbeit oder Keine-Lust-zu-Kochen. :D
Der absolute Hammer waren auf jeden Fall die Sauerkrautbällchen: Schöne feste "Hackbällchen" in die mildes Sauerkraut eingearbeitet ist. Das die so lecker sind hatte ich wirklich nicht erwartet und ich musste mich sehr zurückhalten, nicht einfach alle kalt aufzuessen. :)
Das Sojageschnetzelte war ganz anders als die Fertigprodukte, die man sonst in Deutschland bekommt: Wie die trockenen Sojaschnetzel nur eben schon grundzubereitet, gewürzt und ungekühlt haltbar verpackt. Vorteil ist, dass man sie gleich einsetzen kann ohne die Grundzubereitung oder sogar Marinieren. Der Nachteil ist, dass die Würzung schon sehr festgelegt und auch markant ist.
Ganz toll waren auch die mit Sojahack gefüllten Tortellini - blitzschnell fertig und superlecker.
Außerdem haben wir noch "Chinapfanne" und "Erbswunder" - ein Ei-Ersatz mit vielen Anwendungsmöglichkeiten - bestellt, aber noch nicht probiert. Ein Bericht folgt dann.

Kommentare:

  1. du schreibst, dass euch von vegalinie mitgeteilt wurde, wo man die sachen direkt bestellen kann. verrätst du es uns auch? : )
    oder habt ihr es bei vegalinie bestellt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadja,
      den ursprünglichen ersten Satz konnte man auf zwei Weisen verstehen. Ich habe den Satz im Post nun abgeändert, sprich aufgeteilt und eindeutig gemacht.
      Vielen Dank für dein Feedback.
      LG Lutz

      Löschen
  2. sieht gut aus, leider schrecken mich die hohen Versandkosten ab :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina,
      ja, so ist das ja immer mit Versand. Aber sind die Kosten denn höher als der gekühlte Versand woanders?
      LG Lutz

      Löschen
  3. Undiskriminierend gemeint und gefragt: Wie sicher kann man sein / seid Ihr Euch, dass in den Sachen nichts drin ist, was nicht drauf steht, d. h. dass tatsächlich alles so vegan ist, wie "wir" es meinen und erwarten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo PD,
      die Frage ist berechtigt, dennoch bin ich dazu geneigt, der Aussage von Shops zu trauen, wenn sie ihre Produkte als vegan bezeichnen.
      Natürlich ist es bei anderen Produkten von Marken, die in Deutschland schon etablierter sind und von mehreren Shops geführt werden und überprüft wurden, sicherer, dass diese auch vegan sind, als bei Produkten, die nur von einem einzigen Shop angeboten werden.
      Bei Misstrauen empfehlen sich auf jeden Fall Produktanfragen bei den Herstellern.
      LG Lutz

      Löschen
    2. Die Zutaten stehen ja auf Vegalinie.de. Ich poste noch mal die Infos zu den Herstellern:

      Hersteller von Sojawurst mit getr. Preiselbeeren und des Sojaaufstrichs, ungarisch: http://www.polsoja.com.pl/

      Hersteller der Soja-Salami, Sojageflügelwurst mit Oliven, Soja-Lyoner mit grünem Pfeffer, Sojawürstchen (mit Chili und normal), Sauerkrautbällchen, Bohnen mit Soy-Wurst, Chinapfanne, Sojageschnetzeltes und Tortellini: http://www.kalma.cz/

      Hersteller von Erbswunder: http://www.ceria.cz/

      Hersteller des streichwurstartigen Aufstrichs und der Junior-Sojawurst: http://www.alfabio.sk/

      Löschen
  4. vielen dank für diesen tip. wenn es die tortellini mit soja wieder im angebot gibt (zzt. ausverkauft), werd ich dort auch mal bestellen!

    lg - nic

    AntwortenLöschen
  5. Die sind ja echt wahnsinnig günstig! Habt ihr eine Theorie, weshalb? Weil die Produkte nicht bio sind?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, bio wär teurer. Ich hätte jetzt aber vermutet, dass es vor allem daran liegt, dass in den Herkunftsländern das Meiste günstiger ist (sowohl Arbeitslöhne, als auch Lebenshaltungskosten).

      Löschen
  6. Falls ich mich nicht irre, dann werden in Deutschland bei allen Lebensmittelverkäufern, egal ob Eshop oder Laden die Produkte kontrolliert, von daher sollte es denke ich kein Problem sein.
    Habe auch bestellt, also bin ich mal gespannt wie das schmecken wird, jedenfalls sind die Preis wirklich überraschend niedrig :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem meinst du jetzt in Bezug auf Genmanipulation? Unvegane Produkte sind ja leider immer noch erlaubt. ;)

      Löschen
  7. Ich meine die Lebensmittelbehörde die jeden Verkäufer mal Zeit zu Zeit besucht und die Lebensmittel im Testlabor auf die Zuztaten testet ob die mit den Zutaten die auf der Verpackung steht auch übereinstimmt.

    AntwortenLöschen
  8. Es gibt viele Internetseiten darüber. Kenne dass auch von Bekannten die eine Eshop betreiben. Hier mal ein Beispiel von vielen: http://www.umwelt.nrw.de/verbraucherschutz/lebensmittel/lebensmittelueberwachung/index.php

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, sehr interessant!
      Vielen Dank für den Link. :)
      LG Lutz

      Löschen
  9. Ich sehe gerade, dass in der Carobschokolade Molke drin ist - dachte immer, das wär ein Milchprodukt, oder ist das vegan?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Molke ist nicht vegan und damit auch die Carobschokolade nicht. Ich werde im Post noch einmal klarer machen, dass nicht alle Produkte vegan sind.
      Vielen Dank für deine Mithilfe!
      LG Lutz

      Löschen
  10. Hab durch euren Blog da bestellt und war sehr zufrieden. Die Chinapfanne ist grässlich, aber alles andere sehr lecker. Nur das Erbswunder wartet noch auf einen Test ^^

    AntwortenLöschen
  11. Der Aufschnitt kommt mir doch sehr bekannt vor. Kann es sein, dass es sich um denselben handelt, den man bei bekannten veganen Internetversendern unter dem Namen 'Hobelz' erhält?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hobelz hat mir auf meine Email mit dieser Frage nicht geantwortet - ich gehe aber stark davon aus, dass es sich um die gleichen Produkte handelt.
      LG Lutz

      Löschen

WENN IHR "ANONYM" KOMMENTIERT, IST DIES AUCH DER ANGEZEIGTE NAME.
Wenn möglich, nutzt bitte "Name/URL" - gern mit Fantasienamen und das URL-Feld kann man auch einfach frei lassen. :)

Impressum