Direkt zum Hauptbereich

Alpro Light - Die Sojamilch für Menschen, die keine Sojamilch mögen

Im Test anlässlich der Rezepturänderung des Alpro Sojajoghurts hat Alpro zwar nicht sonderlich gut abgeschnitten, doch es gibt auch Positives über Alpro zu berichten:

Eingebacken, verkocht und dergleichen hatte Lena nie ein Problem mit Sojamilch. Doch wenn darum ging, sie pur zu trinken oder damit z.B. ein Müsli zu essen, war ihr der Sojageschmack (oder was auch immer) jedes Mal zu stark und damit für sie ungenießbar.
Wir haben etliche Sojadrinks, die ja fast alle ziemlich verschieden schmecken (wenn man ein Kenner ist ;)), ausprobiert und keine wurden den hohen Ansprüchen Lenas Geschmacksnerven gerecht. Auch Soja-Reis-, reine Reis- oder Hafermilch oder mit Vanille oder Schokolade aromatisierte "Milchs" fanden bei ihr keinen Anklang.
Doch heute war es soweit: Zum ersten Mal sagte Lena nach dem Trinken eines Pflanzendrinks "Die mag ich!". Unglaublich!
Alpro Light heißt das gute Zeug - und dürfte wenigstens in großen Supermärkten zu bekommen sein. Wir haben es von Toom.

Zutaten: Wasser, geschälte Sojabohnen (4%), Fruktose-Glukose-Sirup, Inulin, Calciumcarbonat, Säureregulator (Monokaliumphosphat), Meersalz, Aroma, Stabilisator (Gellan), Vitamine (Riboflavin (B2), B12, D2).

Und, ja, auch das Vitamin D und sowieso alles ist vegan an diesem Produkt - wie alles von Alpro. Siehe hier.

Kommentare

  1. Hab die gestern auch probiert und war total überrascht. Die schmeckt mir auch sehr gut. :)

    AntwortenLöschen
  2. hallo ihr. habt ihr schonmal den dinkel-drink von natumi getestet? mir sagt er geschmacklich sehr zu ;) lg michi

    AntwortenLöschen
  3. Hey Michi,
    den schnappen wir uns mal, wenn er uns übern Weg läuft. Danke für den Tipp.
    LG Lutz

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es extrem schwierig eine ungesüßte Sojamilch zu finden. Mag meinen Kaffee nicht süß. Ich habe schon Reis-, Hafer-, und Soja-Reis-Milch probiert (alle ohne ZUckerzusatz oder sonstige Süßung), aber die sind mir zu wässrig / dünnflüssig. Habt ihr da Tipps für mich??
    Danke,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      hast du schon die ungesüßte Sojamilch von Alpro probiert? Hat eine rote Verpackung. In gut sortierten oder großen Supermärkten sollte die zu finden sein. Ansonsten halt ich noch mal die Augen offen.
      LG Lutz

      Löschen
    2. Hey Petra,
      von Alnatura gibt es noch eine ungesüßte Sojamilch mit dem Beinamen "Natur" (gelbe Verpackung) und von Bruno Fischer gibt es ebenfalls eine Sojamlich, die nur aus Wasser und Sojabohnen besteht (in der Glasflasche hab ich aber seit Jahren zum ersten Mal wieder in einem Bioladen gesehen).
      LG Lutz

      Löschen
  5. Ich habe eine Soyabella (von Keimling), mit der man Soja- und andere "Milch" herstellen kann. Da Teil kostet um die 130 EUR, sieht aus wie ein Wasserkocher und ist bei EBay am günstigsten. Funktioniert super, man kann sich bereiten, was immer man will wann immer man will (allerdings werden mehr Enzyme freigesetzt, wenn man die Nüsse über Nach in Wasser einweicht) und das Geld hat man schnell wieder reingeholt.
    Nachteile: etwas umständliche Reinigung, man kann erst Mengen ab 0,8 Liter herstellen.
    Zusatznutzen: man kann sich Suppen mit dem gerät kochen, finde ich allerdings auch etwas umständlich. Optimal zum Mitnehmen zur Arbeit.

    Viele Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Einziges Manko der Alpro Light:
    - lässt sich nicht zu Mayo verarbeiten.
    Da kann man sich den Arm (und Stabmixer) kaputtmixen, nix mit fester werden, tonnenweise Öl nachgekippt, Zitrone zugefügt, hat sich nichts getan, nichtmal vernünftig ausgeflockt =/
    Musste dann gut 1,5L "Mayo"pampe wegschütten und habs mit dem Alnatura Sojadrink natru versucht, innerhalb von 2 Minuten war die Mayo fertig, gleiche Rezeptur, gleicher Stabmixer, andere Sojamilch.

    Aber so im Kaffee ist die echt klasse, und sie flockt nicht aus, so wie manche anderen Sojadrinks das machen =)

    VLG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heyho!
      Vielen Dank für dein Feedback.
      Das kann ich nicht bestätigen. Die perfekte Mayo von unfassbarer Festigkeit (Mixgefäß über Kopf halten und nix rührt sich) habe ich bisher zwar nur mit der normalen Alpro hinbekommen, aber mit der Light habe ich erst vorgestern ne anständige Mayo hinbekommen (Mixgefäß seitlich halten und nix rührt sich). Das Ganze nachdem ich mit einer anderen reinen Sojamilch ("drink Soja so lecker" - komischer Name... Billigprodukt von Budni) mal wieder einen Fehlschlag erlitten hatte und etwa 400 ml "Mayo"pampe wegschütten müste. ;)
      Ich glaub ich muss echt mal ein Idiotensicheres Mayorezept (mit genauen Produkten) rausfinden... leider muss man wohl auch die Umdrehungen des Stabmixers einkalkulieren... hmm...
      Lieben Gruß
      Lutz

      Löschen
  7. das ist auch meine Lieblingssojamilch :-) pur einfach lecker und sooo erfrischend

    AntwortenLöschen
  8. mir ist die Sojamilch von Alpro, genau wie der Naturjogurt, viel zu süß! Pur schmeckt es ja aber im Kaffee z.B. habe ich das Gefühl, ich hätte Süßstoff mit drin.
    Ich mag am liebsten den Soja-Reis-Drink von Netto.
    Gibt es Alpro auch ungesüßt?

    AntwortenLöschen
  9. Ja die finde ich auch am besten :)

    Welchen Sojajoghurt empfehlt ihr für herzhafte Speisen/Dipps. Ich kriege zB keinen leckeren veganen Cacik (Tzatziki) hin weil überall die Süße vom Sojajoghurt durchkommt :(

    Liebe Grüße Lizzy

    P.S. Eure Rezepte sind super!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lizzy,
      vielen Dank für das Lob.
      Schau mal in unseren Post über Sojajoghurt.
      Ich finde die "Natur"-Sorten sowohl von Provamel als auch von Sojade geeignet.
      Lieben Gruß
      Lutz

      Löschen
    2. Werde ich machen. Danke schön :)

      Löschen
  10. Mir schmeckt die auch am besten - ist nur leider etwas teuer. Daher kaufe ich sie abwechselnd mit dem Soja-Reis Drink vom Netto. Der kostet die Hälfte, schmeckt auch eträglich und enthält ebenfalls Calzium, auch wenn es nicht auf der Packung angegeben ist (ich habe nachgefragt).

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

WENN IHR "ANONYM" KOMMENTIERT, IST DIES AUCH DER ANGEZEIGTE NAME.
Wenn möglich, nutzt bitte "Name/URL" - gern mit Fantasienamen und das URL-Feld kann man auch einfach frei lassen. :)

Beliebte Posts aus diesem Blog

extrem einfache vegane Pfannkuchen

Zutaten (für ca. 6 Pfannkuchen):

500 ml Wasser (Rezept war ursprünglich mit Sojamilch, aber wir bemerken keinen Unterschied - also warum nicht NOCH einfacher und trotzdem superlecker?)250 g Mehl1 Prise Salz4 EL Zucker + evtl. 1 TL Vanillezucker für süße Pfannkuchen oder nur 1,5 TL Zucker für herzhafte PfannkuchenÖl oder vegane Margarine (z.B. Deli Reform, Alsan oder Sojola)

Zubereitung:

Alle Zutaten, bis auf die Margarine, in einer Schüssel gut miteinander verrühren und nach Belieben mit Zucker abschmecken.Vor jedem Pfannkuchen etwas Öl oder Magarine in einer beschichteten Pfanne verteilen (z.B. mit schnell mit Küchenkrepp oder einem hitzestabilem Silikon-Backpinsel).Danach den Teig (ca. eine Kelle á 125 ml pro Pfannkuchen) in einer mittelgroßen beschichteten Pfanne bei 2/3-Hitze wenige Minuten beidseitig ausbacken (Die Pfanne muss von Beginn an "auf Temperatur sein", so dass ein Teigtropfen zischt und schnell fest wird, aber ohne dass etwas verkohlt oder sich Rauch bildet ;)…

saftiger veganer Apfelkuchen

Für den Familienbesuch anlässlich Lutz' Geburtstags hat er einen schönen veganen Apfelkuchen gebacken. Das kaum abgewandelte Rezept stammt von Rezeptefuchs und kam sehr gut an.

Zutaten:
für den Teig:
750 g Äpfel, geschält, entkernt, in dünnen Scheiben
200 g Mehl
125 g Margarine
60 ml Wasser
1 Packung Vanillezucker
7 EL Apfelmus (z.B. selbstgekocht aus ca. 4 kleinen Äpfeln)
2 EL Zucker
1 Messerspitze Backpulver

für die Streusel:
150 g Mehl
80 g Margarine
6 EL Zucker
1 TL Zimt

Zubereitung:
für den Teig:
Mehl, Margarine, Wasser, Vanillezucker, Zucker und Backpulver zu einem glatten Teig verkneten und ca. 1 Stunde in Folie eingewickelt kalt stellen.

für die Streusel:
Alle Zutaten verkneten und ebenfalls kalt stellen.

um die Dinge zusammen zu führen:
Den Teig in einer Springform (Tipp: Boden mit Backpapier belegen und mit dem Ring festklemmen) verteilen und am Rand hochdrücken, so dass in der Springform ein "Behältnis" aus Teig entsteht. Die Äpfel hineingeben, ebnen und mit Ap…

vegane Mayonnaise

NEU: Überarbeitet, unfassbar einfach und hoffentlich idiotensicher. :)
Auch wenn es vielen Besuchern gelungen ist, mit dem Original-Rezept eine vernünftige vegane Mayo herzustellen, so gab es doch auch immer wieder Probleme, Fragen und Ungewissheiten. Zudem war die Technik der Zubereitung aus heutiger Sicht komplizierter als nötig.
Ob die neue Zubereitungsmethode sich bewährt und auch für andere Mixer taugt, muss sich noch herausstellen. Das Original-Rezept ist noch am Ende des Posts etwas ausgegraut zu finden.
Zusätzlich gibt es erstmals ein erfrischend kurzes Video, in dem die Zubereitung der Mayo-Basis gezeigt wird.

Zutaten:
50 ml Sojamilch, gekühlt * (Es klappt nicht mit jeder; siehe unten)100 ml Rapsöl, ungekühlt1/2 TL Plastikzitronensaft, ungekühlt1/2 TL scharfer Senfevtl. 1 TL naturtrüber (und damit veganer) Apfelessig1 - 2 Prisen Salzbei ungesüßter Sojamilch evtl. knapp 1 TL Zucker

Zubereitung der Basis (zum Video):
Nacheinander Sojamilch, Zitronensaft oder Essig und Rapsöl in e…