schnellste vegane Ratatouille mit Reis und Tofubratlingen

Keine Ratatouille im klassischen Sinne aber dennoch sehr lecker und verdammt schnell. Was doch immer noch für coole, schnelle Sachen möglich sind, wenn man "nichts" im Haus hat, aber ordentlich Kohldampf.

Zutaten:
1 Packung TK-Gemüsepfanne italienische Art (z.B. von Netto oder Lidl)
1 kleine Dose geschälte Tomaten
evtl. ein guter Schuss Rotwein
2 Tassen Reis (wir haben Milch-/Risottoreis genommen weil grad nix anderes da war - super!)
4 Tassen Wasser
etwas Salz
2 Packungen Tofubratlinge (z.B. eine der drei Sorten der Marke BioBio, erhältlich bei Netto)
etwas Öl

Zubereitung:
Reis wie gewohnt in gesalzenem Wasser kochen. Bei hoher Hitze Gemüsepfanne UNaufgetaut in einen Topf geben, Tomaten obendrauf und diese etwas mit einem Löffel zerteilen und verrühren. Deckel drauf, immer mal wieder umrühren, wenns kocht Hitze auf halbe Kraft und ggf. Wein hinzugeben. Ca. 15 Minuten gar kochen. Tofubratlinge in einer beschichteten Pfanne mit heißem Öl bis zu gewünschten Bräunung anbraten. Alles servieren, Fertig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

WENN IHR "ANONYM" KOMMENTIERT, IST DIES AUCH DER ANGEZEIGTE NAME.
Wenn möglich, nutzt bitte "Name/URL" - gern mit Fantasienamen und das URL-Feld kann man auch einfach frei lassen. :)

Impressum