schnelles veganes Linsen-Cassoulet á la Karim

Ein traditionelles Cassoulet besteht eigentlich vor allem aus weißen Bohnen und seine Zubereitung nimmt fast einen ganzen Tag in Anspruch. Unser "Cassoulet" hat eine gute halbe Stunde gedauert und besteht zum größten Teil aus Linsen. Orientiert haben wir uns an diesem Rezept von Rezeptefuchs.de. Das Ergebnis war wirklich sehr lecker und wundervoll französisch.

Zutaten:
5 Kartoffeln, gekocht, gepellt, gewürfelt
1 große Dose Linsen mit Suppengrün (Abtropfgewicht 530 g), abgetropft
100 g Champignons, in Scheiben
100 ml passierte Tomaten
2 Zwiebeln, gehackt
1 Aubergine, gewürfelt
3 EL Olivenöl

3 Knoblauchzehen, fein gehackt
4 vegane Würstchen (z.B. die "Frankfurter aus Tofu und Seitan" von Alnatura, erhältlich u.a. bei Budnikowsky), in Stückchen geschnitten
2 Lorbeerblätter
Salz, Pfeffer
Muskatnuss, Paprikapulver, Kräuter der Provence

Zubereitung:
Zwiebeln, Knoblauch, Aubergine und Champignons mit den Lorbeerblättern in einem großen Topf im Olivenöl anbraten und schließlich bei mittlerer Hitze garen (evtl. etwas Wasser hinzugeben um Anbrennen zu vermeiden). Dann die Würstchen, Linsen, Kartoffeln und passierten Tomaten hinzugeben und alles nochmal richtig erhitzen. Mit viel Paprika, etwas Muskatnuss und Kräutern der Provence würzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

1 Kommentar:

  1. Bin zufällig auf eure Seite gestoßen und werde künftig öfter hierhin zurückfinden.
    Meinem Freund (Fleischfresser) hat's auch geschmeckt. :)

    AntwortenLöschen

WENN IHR "ANONYM" KOMMENTIERT, IST DIES AUCH DER ANGEZEIGTE NAME.
Wenn möglich, nutzt bitte "Name/URL" - gern mit Fantasienamen und das URL-Feld kann man auch einfach frei lassen. :)

Impressum