vegane Saure Kartoffeln

Mein Treffen mit einem alten Freund, der mir erzählte, wie gern er Saure Kartoffeln isst, hat dafür gesorgt, dass wir es heute selber einmal ausprobierten. Ich kann nur sagen, Hausmannskost vom Feinsten: günstig, einfach, lecker!

Zutaten:
750 g Kartoffeln
2 EL Margarine
1 Zwiebel, gehackt
2,5 EL Mehl
750 ml Wasser
3 EL Weißweinessig (z.B. das von Kühne ist vegan)
1 Lorbeerblatt
etwas Piment
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Kartoffeln mit Schale in Salzwasser kochen, pellen und würfeln.
In einem Topf die Zwiebel mit der Margarine andünsten, mit dem Mehl bestäuben und aufgießen. Lorbeerblatt, Piment, Essig, etwas Salz und Pfeffer hinzufügen und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Schließlich die Kartoffeln hinzugeben, noch einmal aufkochen, mit Salz und Essig abschmecken und servieren.

Kommentare:

  1. Hmmmm....ja, sowas mag ich auch gerne! Werde ich mir merken für kühlere Tage - ich finde, das ist ein Super-Herbstessen.

    AntwortenLöschen
  2. Das war super lecker! Ich liebe dieses Rezept :)
    Meine Mutter war auch begeistert davon.
    Das wird auf jeden Fall wieder gekocht ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe saure Kartoffeln. Meine Oma hat das immer gemacht. Anstelle von Zwiebeln hat sie fein geschnittenen Porree genommen. Dazu gab es herzhafte Pfannekuchen.

    Danke für dieses Rezept :-))

    AntwortenLöschen
  4. Sehr lecker und schnell gemacht. Danke für das tolle Rezept!

    AntwortenLöschen

WENN IHR "ANONYM" KOMMENTIERT, IST DIES AUCH DER ANGEZEIGTE NAME.
Wenn möglich, nutzt bitte "Name/URL" - gern mit Fantasienamen und das URL-Feld kann man auch einfach frei lassen. :)

Impressum