Direkt zum Hauptbereich

Posts

Gebratene Champignons

Zutaten: Champignons, in Scheiben etwas Margarine Salz, Pfeffer Zubereitung: Margarine in einer Pfanne schmelzen lassen, Champignons hinzugeben und ca. 3 Minuten mit geschlossenem Deckel braten. Zwischendurch rühren. Pfeffern und salzen und eine halbe Minute ohne Deckel unter Rühren weiterbraten, so dasss die Flüssigkeit verdampft. Fertig! Sehr leckere Vorspeise oder Beilage.

veganer Kartoffel-Broccoli-Auflauf

Zutaten: 750 g Kartoffeln, geschält und in Scheiben 400 g Broccoli, in Röschen 250 ml Sojasahne 3 TL Paprikapulver, rosenscharf 3 TL Thymian 2 TL Rosmarin 2 TL Oregano 2 TL Knoblauchgranulat Salz, Pfeffer nach Geschmack Hefeschmelz Zubereitung: Kartoffeln und Broccoli abwechselnd in eine große Auflaufform schichten. Die Gewürze drüber geben, dann die Sojasahne rübergießen und den Hefeschmelz darüber verteilen (hier mit einer Spritztüte). Ca. 45 Minuten bei 200° C in den Backofen. Yumyum!

Fladenbrot-Pizza

Heute gab es bei uns wieder einmal Fladenbrot-Pizza . Belegt wurde das gute Stück mit Räuchertofu, gewürfelten Tomaten und gewürfelter gelber Paprika, Champignons, Mais, reichlich Gewürzen und etwas Sojasahne. Außerdem haben wir noch auf die Schnelle eine vegane Tsatsiki-Soße (Sojajoghurt mit Knoblauchgranulat, Salz, Pfeffer und etwas Olivenöl abschmecken) gezaubert, die man sehr gut auf der Pizza essen kann. Lecker!

Erbsenreis

Klasse Essen, wenn man noch Reis übrig hat! Zutaten: gekochten Reis Tiefkühl-Erbsen Sojasahne Knoblauch, Salz, Pfeffer, Hähnchengewürz Zubereitung: Erbsen in etwas Wasser ca. 5 Minuten garen. Reis hinzugeben - alles schön erhitzen. Sojasahne hinzugeben und mit den Gewürzen abschmecken.

veganes Seitan-Gyros (inkl. Seitan-Grundrezept)

Zutaten: fürs Grundrezept: 1 kg Weizenmehl Brühe fürs Gyros: 1 kleine Zwiebel, gehackt 8 EL Öl Gewürze: 4 EL Paprika optional Rauchpaprika 1,5 TL Salz etwas Pfeffer 0,5 TL Kreuzkümmel 0,5 TL Thymian 0,5 TL Oregano 0,5 TL Knoblauch 0,5 TL Rosmarin Zubereitung: Seitan-Grundrezept Mehl mit entsprechender Menge Wasser in einer Schüssel zu einem schönen Klumpen kneten, diesen in der Schüssel liegen lassen und mit kaltem Wasser abdecken. Nach einer halben Stunde den Teig im Wasser kneten. Hierbei trübt sich das Wasser, da die Stärke aus dem Teig gewaschen wird. Wenn das Wasser richtig weiß ist, vorsichtig wegkippen und darauf achten, dass nicht zuviel Teig verloren geht. Schüssel mit neuem kalten Wasser füllen und weiterkneten und wieder wechseln, wenn das Wasser trüb ist. Am Anfang trübt sich das Wasser schneller und der Teig verliert spürbar an Masse. Vielleicht muss man zwischenzeitlich ein wenig darauf achten, das der Teig nicht in tausend Fetzen zerfliegt. Nach und nach hält das Ganze

Reis mit veganer Broccoli-Zucchini-Sahnesoße

Zutaten: 1 Kochbeutel Reis (entspricht 125 g) 1 Kopf Broccoli, in einzelnen Rößchen 1 Zucchini, geschnitten 1 Zwiebel, geschnitten 200 g Sojasahne Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver Öl Zubereitung: Den Reis wie gewohnt kochen. In einer Pfanne die Zwiebel in etwas Öl anbraten und die Zucchini und den Broccoli hinzugeben. Beides gut durchbraten und evtl. mit etwas Wasser in der Pfanne und Deckel drauf nachhelfen, da zu große Broccolirößchen sehr langsam weich werden. Die Temperatur runterschalten und die Sahne über das Gemüse gießen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen und mit dem Reis servieren. Gut Gut!

Vegane Schokocrossies

Zutaten: 300 g Zartbitterschokolade, geschmolzen ca. 3 Hand-voll Cornflakes Zubereitung: Die Cornflakes zu der, in einem Topf geschmolzenen, Schokolade hinzugeben, vorsichtig verrühren, so dass alle Cornflakes mit Schoko bedeckt sind, man aber möglichst wenig zu Krümeln zerdrückt. Dann mit einem Löffel kleine Häufchen auf einem Backbleck drapieren. Gut abkühlen lassen (dauert seine Zeit) und genießen.