Direkt zum Hauptbereich

Posts

Reis "süß-sauer" mit Tofu-Bratstreifen

Zutaten:
2 Kochbeutel Reis (250g)
600g (1,5 Gläser) "Chinesisch süß-sauer" von Uncle Ben's
360g (2 Packungen) Tofu-Bratstreifen von BioBio (Netto)
Sojasauce
1 El Öl

Zubereitung:
Den Reis in einem Topf wie gewohnt kochen. Die Bratstreifen in einer Pfanne mit einem El Öl gut anbraten und dann mit Uncle Ben's "Chinesisch süß-sauer" ablöschen. Das ganze zusammen nocheinmal warm werden lassen und zum Schluss mit einem Schuss Sojasauce würzen. Mit dem Reis zusammen servieren. Lecker!

Apfel-Zimt-Marzipan Weihnachtskugeln

Another present: Diese leckeren Weihnachtskugeln sind 100% vegan und bekommt ihr hier bei VeganWonderland!!

vegane Himbeer-Lakritz

Wir haben am Samstag in einem verfrühten Nikolausgeschenk diese vegane Himbeer-Lakritz von Panda geschenkt bekommen (bestellt bei VeganWonderland). Sehen lustig lecker aus und schmecken auch so!

Zutaten: Melasse-Sirup, Weizenmehl, Himbeermark (17,7%), Säureregulator (Zitronensäure), natürliches Aroma, Schwarze Karotte Saftkonzentrat, Süssholzextrakt

aufgepeppter Fertig-Kartoffelbrei

Zutaten:
2 Beutel Fertig-Kartoffelbrei (wir hatten Kartoffel Flocken Püree von Marena; gibts bei Penny)
400 ml Sojamilch (bzw. was auf eurer Kartoffelbreipackung steht)
1 L Wasser (s.o.)
1 gr. El Margarine (s.o.)
1 Packung Räuchertofu, in Stückchen geschnitten
Croutons (Fertige oder selbst gemacht)
1 El Öl

Croutons selber machen:
1 halbes Baguette
1 Knoblauchzehe, kleingehackt
1 gr. El Margarine

Zubereitung:
Den Kartoffelbrei nach Packungsanleitung zubereiten.
Den geschnittenen Räuchertofu in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Nun den Räuchertofu und die Croutons unter den fertigen Kartoffelbrei heben und gut umrühren.

Croutons selber machen:
Das halbe Baguette in 1,5 cm große Würfel schneiden und am besten nochmal sieben, damit kleine Brösel herausgefiltert werden. In einer Pfanne 1 großen El Margarine zum schmelzen bringen und die Knoblauchzehe drin anbraten. Die Baguettewürfel hinzugeben und gleichmäig von allen Seiten anrösten. Fertig!

Veganes Gebäck

Heute Nachmittag gab es eine kleine Zusammenstellung veganen Gebäcks, bestellbar bei VeganWonderland. Auf dem Foto tummeln sich zwei Marzipankurven, ein Vegan American und ein Nougatring. Wirklich ganz ganz toll und sehr schmackhaft!

Nudeln mit veganer Tomaten-Sahne-Sauce

Zutaten:
500 g Nudeln
6 Tomaten, in kleine Stücke geschnitten
ca. 275 ml Sojasahne
1 Zwiebel, kleingeschnitten
1 EL Öl
Salz, Pfeffer
Oregano

Zubereitung:
Die Nudeln kochen. In einer Pfanne die Zwiebel in etwas Öl glasig anbraten und die Tomatenstückchen hinzu geben. Das ganze so lange aufkochen lassen, bis es schön matschig ist. Dann die mit der Sojasahne aufgießen (nach Gefühl, das es eine gute Saucen-Konsistenz hat) und mit Pfeffer, Salz und Oregano würzen.

Pommes Frites mit Tofubratlingen und Erbsen-Möhren-Gemüse

Zutaten:
750 g Tiefkühl-Pommes
2 Packungen Tofu-Bratlinge (z.B. der Marke BioBio bei Netto/Plus)
1 Glas Erbsen und Möhren, abgetropft
1 EL Margarine
Pommeswürzsalz (alternativ Salz, Pfeffer, Paprika, Knoblauch)
Salz, Pfeffer, Knoblauch

Zubereitung:
Pommes in Friteuse oder Ofen nach Packungsanleitung zubereiten und mit Pommeswürzsalz würzen. Tofu-Bratlinge 5 - 7 Minuten in die Friteuse werfen oder in der Pfanne braten. Erbsen-Möhren-Gemüse in einem Topf erhitzen, Margarine hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen. Fertig!